Projekt D-IATA

 Unsere ehemalige Do 28 A  D-ILPB kommt nach dem Stand der Dinge in's Dornier Museum nach Friedrichshafen.

Mit einer Träne im Knopfloch mußten wir sie verkaufen zugunsten des wichtigeren Gesamtkomplexes unserer FUNKSTUNDE. Der Wiederaufbau des großen historischen Rundfunkstudios und des Studiomuseums war neben dem teuren Betrieb einer Do 28 nicht zu leisten.

Aber da ist ja noch unsere Do 28 A D-IATA, Werk-Nr. 3010. Zur Zeit eine etwas exotische Zierde des Museumscafes und von allen Besuchern bewundert und beschmunzelt.

 

 

Rumpf der Do 28 D-IATA in dem Kaffee der Funkstunde.com

 ....vielleicht könnte man ja doch nach der Fertigstellung der Funkstunde die D-IATA nochmals in die Luft bringen?? Dazu fehlen uns noch einge Teile, die hier später einmal aufgelistet werden und viele Arbeitsstunden!  Aber wer weiß........

 

Do 28A D-IATA noch als AIR LLOYD

so könnte sie wieder werden.....

 

Do 28 A D-IATA Werk-Nr. 3010 Instrumentenbrett

Da fehlt noch so einiges: Wer kann helfen?